Angebliche VERSCHWÖRUNGSTHEORETIKER können denken.

VERSCHWÖRUNGSTHEORETIKER ist aktuell ein beliebtes Modewort. Ein Modewort, von dem wahrscheinlich schwer zusagen ist, seit wann es im Umlauf ist.

Fakt ist aber, dass es angebliche Verschwörungstheoretiker schon deutlich länger gibt, als das Wort zum Modewort wurde. Schon vor 2.000 Jahren gab es Menschen, die Theorien von sich gaben, die heute dazuführen würden, dass man diese Personen als Verschwörungstheoretiker bezeichnen würde.

Vor 2.000 Jahren lebte z. B. ein JESUS VON NAZARETH in Jerusalem, und verbreitete dort seine Theorien, die mit der allgemeinen Meinung damals nicht übereinstimmten. Heute bezeichnet man eine Person, die Theorien von sich geben, die mit der aktuellen Mehrheitsmeinung nicht übereinstimmt, regelmäßig als Verschwörungstheoretiker.

Jener JESUS ist also einer der ältesten angeblichen Verschwörungstheoretiker. JESUS ist sicherlich auch einer der bekanntesten angeblichen Verschwörungstheoretiker. Uns JESUS ist sicherlich auch jemand, der früher mal unübliche Theorien von sich gegeben hat, die sich später dann aber doch durchgesetzt haben.

Berühmt ist auch der Satz: „Und sie bewegt sich doch“. Dieser Satz wird Galileo Galilei zugeschrieben. Gesagt soll er den zwar nicht wirklich. Das ist aber auch gar nicht entscheidend. Entscheidend ist vielmehr, dass es damals gängige Meinung war, dass die Erde eine Scheibe ist, und der Mittelpunkt der Welt ist.

Galileo Galilei kam da zu einem anderen Ergebnis. Er kam zu der Idee, dass die Erde weder der Mittelpunkt der Welt ist, und auch keine Scheibe ist. Er meinte, dass die Erde weder der Mittelpunkt der Welt ist, und auch keine Scheibe ist. Und er war der Meinung, dass sich die Erde eine Kugel ist, und sich um die Sonne dreh.

Das wollte aber keiner wissen, und Galileo Galilei musste seiner Meinung abschwören. Dumm gelaufen, denn nach heutiger Meinung dreht sich die Erdkugel noch immer um die Sonne.  Damit hat dann auch dieser angebliche Verschwörungstheoretiker doch noch recht gehabt.

Vielleicht gehört ja auch Walter Ulbrich zu den Verschwörungstheoretikern, wenn auch zu denen, bei denen sich deren Theorie am Ende nicht bestätigte.

Berühmt wurde Ulbrich z. B. durch den Satz:

Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!“
Diesen Satz sagt DDR-Staats- und Parteichef Walter Ulbricht am 15. Juni 1961 in einer Pressekonferenz. Zwei Monate später ist die Berliner Mauer gebaut – und der Verschwörungstheoretiker Ulbricht steht als einer der berühmtesten Lügner der Geschichte da.

Dumme Menschen sind häufig sehr schnell, wenn es darum geht, andere Menschen auch fälschlicherweise als Verschwörungstheoretiker zu beschimpfen.

Vor genau 6 Monaten wurde in Deutschland der erste Mensch in Deutschland positiv auf Corona getestet. Das fanden unsere Politiker nicht besonders schlimm. Eine Quarantäne für die positiv getesteten Patienten sollte damals ausreichen. Die Politiker fanden Corona so harmlos, dass man es nicht für nötig erachtete z. B. Karneval, Konzerte oder Sportveranstaltungen abzusagen bzw. ohne Publikum durchzuführen.

Es gab aber auch Menschen, die damals schon vor Corona warnten. Menschen die damals nicht die gängige, verbreitete Meinung der Politiker teilten. Auch das waren natürlich wieder böse Verschwörungstheoretiker. Zumindest wurden die damals auch so genannt.

Inzwischen hat sich die Welt, nicht nur, der Verschwörungstheoretiker weitergedreht.

Aus:

„Masken bringen nichts“

wurde zunächst:

„Masken können hilfreich sein“,

und inzwischen haben wir alle eine Maskenpflicht.

Masken sind inzwischen wichtiger, als Toilettenpapier, dass die Deutschen massenhaft gehortet hatten.

Natürlich gibt es auch heute wieder Menschen, die das alles für maßlos übertrieben halten. Leute die festgestellt haben, dass Masken manchen Trägern auch Schaden können, und zwar mehr als sie nutzen.

Auch jetzt bezeichnet man solche Menschen mal wieder als Verschwörungstheoretiker.

Das sollte zu denken geben.

Wer heute

sagt, der kann durchaus ein angeblicher Verschwörungstheoretiker sein, genauso wie der, der morgen

hott

sagt.  Es kommt also gar nicht immer darauf an, was der angebliche Verschwörungstheoretiker sagt, sondern es kommt darauf an, was uns unsere Politiker gerade mal wieder als angebliche Wahrheit verkaufen will.

Politiker und Wahrheit, das ist bekanntlich etwas sehr flexibles. Für Politiker gilt

„Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern, ….“

Von dieser Flexibilität hängt es dann häufig ab, was als Verschwörungstheorie bezeichnet wird, und wer demnach als Verschwörungstheoretiker gilt.

Eigentlich ist der Begriff VERSCHWÖRUNGSTHEORETIKER als Qualitätsmerkmal anzusehen. Bei einem angeblichen Verschwörungstheoretiker handelt es sich nämlich häufig um eine Person, die zumindest noch in der Lage ist selbst zu denken, und Behauptungen nicht einfach hinzunehmen, und zu hinterfragen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.