Erstelle eine Website wie diese mit WordPress.com
Jetzt starten

Rollstuhlfahrer von unfreundlichem Busfahrer in Neheim aus dem Bus geworfen.

Hier wird ein Fahrgast und ein Rollstuhlfahrer sowie seine Begleitperson aus dem Bus geworfen. Verantwortlich für die Aktion ist der Busfahrer, die anwesende Polizei kann da nicht viel machen, denn die hat nur das Hausrecht durchzusetzen, das der Busfahrer hat.
Das Video zeigt nicht den Beginn der Auseinandersetzung, und endet nach 6 Minuten, ohne dass der Bus abgefahren wäre. Das Ende wird somit auch nicht gezeigt.
Zusammen mit dem Rollstuhlfahrer und seine Begleitperson musste auch noch ein weiterer Fahrgast den Bus verlassen, weil er sich über den Busfahrer aufgeregt hatte. Weitere Fahrgäste verließen aus Protest den Bus.
Lt. Recherche hat der Busfahrer zunächst die Tür nicht geöffnet, und sich dann beschwert, weil der Rollstuhlfahrer und die Begleitperson keine Maske trugen, bzw. bei sich hatten. Angeblich wollten andere Fahrgäste den zwei eine Maske geben, was der Busfahrer aber untersagt haben soll. Mit welchem Recht eigentlich?
Betrieben wird die Linie von der RLG (Regionalverkehr Ruhr-Lippe GmbH). Diese soll sogar mitgeteilt haben, dass die Busfahrer Masken bei sich haben, um Fahrgästen ohne Maske auszuhelfen. Demnach hätte es keinen berechtigten Grund gegeben, um die Fahrgäste aus dem Bus zu werden. Das muss Konsequenzen für den Busfahrer haben.
Die Zivilcourage der Fahrgäste ist besonders erwähnenswert.

4 Kommentare zu „Rollstuhlfahrer von unfreundlichem Busfahrer in Neheim aus dem Bus geworfen.“

  1. Ich bin zu 100 % davon überzeugt, dass es sich so abgespielt hat, wie Murat es geschildert hat. Und zwar deshalb, weil ich nach JAHRZEHNTELANGER ERFAHRUNG genau weiß, wie Busfahrer drauf sein können. Ich habe als Fahrgast schon unzählige Vorfälle erlebt, bei denen der Busfahrer der Urheber des Streits war. Bei allem Verständnis dafür, wie stressig dieser Beruf ist, aber viele Busfahrer lassen ihren Stress, ihrem Frust und ihren Unmut an anderen Personen aus, meist an irgendwelchen Fahrgästen. Da genügt oft nur ein kleiner nichtiger Anlass und schon kommen Pöbeleien, Schikanen und Aggressionen seitens des jeweiligen Busfahrers. Viele sind eben grundsätzlich auf Krawall gebürstet. So wie hier.

    Dass sich das Unternehmen RLG auf die Seite ihres Mitarbeiters, des Busfahrers, stellt, wundert nicht. Und das Verhalten der Polizei ist auch typisch: Bei Auseinandersetzungen stellen sie sich immer auf die Seite des vermeintlich Stärkeren. Wer steht auf der einen Seite? Ausländer und Behinderte. Wer steht auf der anderen Seite? Ein aufrechter gestandener deutscher Busfahrer! Da ist es doch klar, auf welche Seite sich die aufrechte anständige und pflichtgetreue deutsche Polizei stellt. Wen wundert das? Die meisten Polizistin und Staatsjuristen sind rechtslastig.

    Wenn der Sachverhalt sich nicht so abgespielt hätte, wie Murat ihn geschildert hat, warum waren dann die anderen Fahrgäste so stocksauer und haben aus Protest den Bus verlassen? Das hätten sie nicht einfach so getan. Die Fahrgäste haben meinen vollen Respekt für ihre Zivilcourage!

    Dem Busfahrer, der RLG und der Polizei sowie dem ganzen rechten Staatsgesindel, das jetzt auch noch gegen Murat vorgehen will, drücke ich an dieser Stelle meine tiefste Verachtung aus! Euch wünsche ich zur Hölle, wo ihr hingehört!

    Murat sollte sich auf jeden Fall einen Rechtsanwalt nehmen und Gegenanzeigen erstatten. Er und Denis sind die Opfer. Die RLG sollte verklagt und der Busfahrer gefeuert werden. Und gegen die Polizistin Dienstaufsichtsbeschwerden erheben. Wenn Denis wegen dieses Tumult einen gefährlichen Anfall bekam, ist außerdem der Tatbestand der Körperverletzung erfüllt!

    Ich selbst wurde im letzten Jahr Zeuge eines Vorfalls mit einem streitlustigen pöbelnden Busfahrer. Daraufhin habe ich mich bei dem Verkehrsunternehmen (Bogestra) beschwert und den Vorfall an die Presse gegeben:
    https://ibb.co/LRq7Ycv

    Man sollte sich halt mit allen nur erdenklichen Mitteln wehren, vor allem aber die Öffentlichkeit informieren.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: